Beratung?


Hotline: 030 / 23 911 300

Wir rufen Sie gerne zurück.


PREVENT Beratungsstelle Berlin

Seit Jahren wächst die Attraktivität islamistischer Organisationen und Milieus. Die Gefährdungslage durch den islamistischen Terrorismus bleibt in Berlin laut Verfassungsschutzbericht unverändert hoch. Mit der großen Gruppe von Sympathisant*innen (gewaltbereiter) islamistischer Gruppierungen bleibt auch die Notwendigkeit der pädagogischen Arbeit mit jungen Menschen bestehen, die extremistische Tendenzen aufweisen und/oder vorurteilsmotivierte Straftaten begehen.

Tür mit islamischen Relief-Verzierungen

Die Beratungsstelle Berlin bietet umfassende Maßnahmen der spezifischen Prävention, der Intervention und der Deradikalisierung im Bereich des religiös begründeten Extremismus an. Zu den Maßnahmen gehören Präventions-Workshops an Schulen, Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte, Beratung für Eltern und Angehörige sowie passgenaue Deradikalisierungsangebote in der Einzelfallbetreuung.

Wir setzen uns mit unserem mobilen Beratungs- und Interventionsteam für die Radikalisierungsvermeidung bzw. Deradikalisierung junger Menschen ein. Unser Anliegen ist es, potenziell gefährdete junge Menschen im Umfeld des Islamismus schnell vor Ort anzusprechen und Ausstiegsprozesse aus einem bereits stattgefundenen Radikalisierungsprozess zu initiieren.

Hier finden Sie – in Kürze – unsere Broschüre zum Download:

junges Mädchen mit Telefon

Hotline für Berlin
030 23 911 300

Unter dieser Telefonnummer stehen Ihnen kompetente Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner gerne zur Verfügung. Sollten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Moment nicht erreichbar oder in Gesprächen gebunden sein, bitten wir Sie, Ihre Nachricht auf dem Anrufbeantworter mit Ihrer Erreichbarkeit zu hinterlassen. Sie werden schnellstmöglich kontaktiert.

Wenn Sie Interesse an einem Workshop, einer Fortbildung oder einer Beratung haben, rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Email. Die Angebote der Beratungsstelle Berlin sind kostenlos und allgemein zugänglich.


Angebote


Die Beratungsstelle Berlin ist Teil des Deradikalisierungsnetzwerkes der Senatsverwaltung für Inneres und Sport des Landes Berlin und wird finanziert durch die „Landeskommission Berlin gegen Gewalt“ im Rahmen des Berliner Landesprogramms Radikalisierungs-Prävention.


Logo Landeskommission Berlin gegen Gewalt